Senioren-Wochenende 2018 in Halle - unsere Ergebnisse


Es ist fast bundesweit bekannt: Das Hallesche Seniorenwochenende am zweiten Wochenende im Juni jeden Jahres ist ein Garant für schönes Wetter. Allerdings hatte es Petrus dieses Jahr etwas übertrieben – er hatte bereits zwei Wochen vorher das Thermometer auf Höchsttemperaturen steigen lassen und damit war die Vereins- und Trainingsstätte so aufgeheizt, dass am Samstag bei ganztägigem Sonnenschein 34 Grad herrschten. Auch am Sonntag, nach einigen Wolken, schien die Sonne wieder ständig auf unser Vereinsdach.

27 Turniere standen in der Ausschreibung, 14 am Samstag, 13 am Sonntag. Letztendlich gab es am Samstag nur drei Turnierabsagen und am Sonntag eine Kombination, d.h. 23 Turniere wurden getanzt, aber leider mit wenig teilnehmenden Paaren. Bei lediglich fünf Turnieren war eine Vorrunde erforderlich, sieben Turniere fanden mit drei teilnehmenden Paaren statt, mehr als acht Starter gab es bei keinem Turnier.

Unser Tanzclub war mit fünf Paaren vertreten:

In den D-Klassen Standard: Hannes Blankenstein & Silvie Matthes mit drei Starts

In den C-Klassen Standard und Latein: Jörg Sonntag & Diana Baron mit drei Starts

An Lam & Loan Bui mit sechs Starts

In den Sen III S-Klassen: Thomas Horn & Rosita Boose mit zwei Starts

In der Sen II S-Klasse: Uli und Jekaterina Spanka mit einem Start

 

Für die Halleschen Paare schien an diesem Wochenende bei vielen Turnieren Platz 2 auf dem Podest reserviert zu sein, man sah sie sehr oft auf dem Siegerfoto auf der linken Seite des Treppchens stehen. Spitzenreiter dabei waren Quoc An Lam & Loan Bui, die von sechs getanzten Turnieren 4 x Platz zwei belegten. Dazu gehörten beide Lateinturniere, sodass damit ihre Clubkameraden in der Sen I Latein Diana und Jörg auf dem 3. Platz standen. Klare zweite Plätze holten auch unsere S-Paare, Thomas und Rosita und Uli und Jekaterina. Spankas kamen direkt von ihrer Deutschen Meisterschaft der Sen II S, die am Samstag in Darmstadt stadtfand. Sie sind die einzigen Starter Sachsen-Anhalts in dieser Klasse, und sie konnten sich bei 107 startenden Paaren in die 48er Runde tanzen. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg bei dem nächsten großen Turnier für sie, die GOC im August.

Interessant auch das Ergebnis von Hannes und Silvie am Samstag in der Sen II D Standard Endrunde, die mit einer Platzgleichheit auf dem ersten Platz endete; die Skatingtabelle ergab dann allerdings für die Beiden Platz zwei. Da der Sieger die Möglichkeit des Mittanzens in der höheren Leistungsklasse hat, in dem Fall der C-Klasse, wären sie um ein Haar dazu gefragt worden. Dann müssen allerdings vier Tänze absolviert werden, der Slow Fox kommt dazu.

Also heißt das für die unteren Klassen: fleißig alle fünf Tänze trainieren!

Herzlichen Glückwunsch für alle Paare!