Elvis-Formation in Gifhorn

Zu Beginn des Jahres hat uns der TSC Gifhorn anlässlich seines 50jährigen Bestehens zum 2. Festival der Breitensport-Formationen am 05.10.2019 in die Stadthalle Gifhorn eingeladen. Leider für uns – und offensichtlich auch für andere Formationen - ein komplizierter Termin, da dieser Samstag eng mit dem Feiertag des 03. Oktober verknüpft war und damit für viele Paare der Formation mit dem traditionellen Wanderwochenende zusammenfiel.

Allerdings ließ uns der Einlader auch wissen, dass er unseren Auftritt beim 1. Formationstreffen 2015 (wir tanzten damals u.a. die 50er Jahre Show) noch in sehr guter Erinnerung hatte. Aus diesem Grund und der Tatsache, dass wir Auftrittsmöglichkeiten dieser Art nur sehr wenige haben, wurde dafür geworben, in Gifhorn mit einer kleineren Elvis-Formation dabei zu sein. Acht Paare waren das Ziel!

Und so hat es auch funktioniert! Aus allen Himmelsrichtungen reisten die Paare am 05.10. in Gifhorn an, drei Paare kamen vom Wandern aus Bad Emstal, drei aus Halle und zwei waren privat schon einen Tag vorher in Gifhorn. Pünktlich 17:00 Uhr waren alle da und kurz danach begann die Stellprobe für unsere Formation. Zum Glück hatten wir auf unser Betreiben hin die Größe und Lage der Tanzfläche in der sehr großen Stadthalle bereits im Vorfeld erfahren. Trotzdem gab es beim ersten Durchlauf etwas „Kuddelmuddel“, aber beim zweiten Probe-Durchgang konnte man zufrieden sein.

Acht von neun Formationen reisten in Gifhorn an; sie kamen aus Hamburg, Bad Harzburg, Göttingen, Königslutter, Barsinghausen und Gifhorn. Außer der studentischen Lateinformation, die – das sagt schon der Name – aus jungen Leuten bestand, tanzten doch überwiegend ältere Breitensportler ihre Formationen. Allerdings hatte das auf die Stimmung der Gäste in der ausgebuchten Stadthalle keinen Einfluss. Alle Formationen wurden vom aufmerksamen Publikum mit viel Beifall bedacht und teilweise frenetisch bejubelt. So auch wir mit unserer Formation „Tutti Frutti – Eine Hommage an Elvis Presley“. Von Beginn an gab es viel Beifall. Selbst im Langsamen Walzer wurde unsere choreographische Idee, die Paare in den Ecken von anderen Paaren abzuholen, mit spontanem Beifall bedacht. Auch nach unserem gelungenen Auftritt traten mehrere Personen an uns heran und zollten uns viel Beifall, vor allem wegen der Vielfältigkeit unserer Show und natürlich der witzigen Einlagen. Gegen 23:00 Uhr marschierten alle Mannschaften noch einmal bei laufendem Beifall ein und wurden für ihre Leistungen an diesem sehr gelungenen Abend gefeiert. Alle Mannschaften erhielten Präsente sowohl vom TSC Gifhorn als auch vom Bürgermeister der Stadt. Gegen 23:30 Uhr traten alle Paare die Heimreise nach Halle an. Das Wetter war uns hold, sodass alle wohlbehalten zu Hause ankamen. Werner und Marlies koppelten den Auftritt in Gifhorn noch mit einer Woche Urlaub an der Nordsee.

Unser Fazit: Es hat wieder einmal sehr viel Spaß gemacht, bei so einer Veranstaltung dabei zu sein und den halleschen Tanzclub hervorragend zu vertreten.