Gold und Silber bei den Landesmeisterschaften Latein in der Sen II D für hallesche Paare

Mit Beginn des Jahres 2017 wurden im DTV die Startklassen Senioren II D und C Latein und die Senioren III A und S Latein eingeführt. Da weder unser Landesverband noch der Landesverband Sachsen für diese Klassen 2017 eine Landesmeisterschaften anbietet, hat das Präsidium unseres Landes den Paaren dieser Klassen ermöglicht, am 15.01.2017 an der gemeinsamen Landesmeisterschaft Berlin/Brandenburg in Berlin teilzunehmen. So fuhren Helmut Friedrich & Cornelia Zausch, Quoc An Lam & Loan Bui vom TC Schwarz-Silber Halle in der Sen II D und Thomas & Ines Weyland vom TC Zerbst in der Sen III A nach Berlin zu ihrer Landesmeisterschaft. Mit von der Partie war Dr. Christel Schimmel, Breitensportwartin und Mitglied des Präsidiums und Trainerin der beiden halleschen Paare. Sie hatte die Urkunden und Medaillen in der Tasche und wartete, die sie nach der gezeigten Leistung den Paaren überreichte. Nach einer Vorrunde in der Sen D II ergab sich, dass sieben Paare die Endrunde erreichten. Unter den Augen von sieben Wertungsrichtern aus Berlin und Brandenburg ertanzten sich Helmut Friedrich & Cornelia Zausch einen 7. Platz und damit die Silbermedaille in der Landeswertung. Mit einem 5. Platz im Turnier konnten sich ihre Vereinsfreunde Quoc An Lam & Loan Bui über die Goldmedaille und den Titel „Landesmeister“ freuen. Herzlichen Glückwunsch!

Februarturniere 2017

Am 4. und 5. Februar 2017 finden unsere Turniere im Frühjahr statt. Erstmals haben wir, um einen besseren Zeitplan erstellen zu können, die Turniere alle auf 10:00 Uhr ausgeschrieben und veröffentlichen einen aktualisierte Zeitplan nach Meldeschluss.

Da dieser der 31. Januar ist, können wir einen detaillierten Zeitplan erst am Mittwoch (1.2.17) erstellen und auf unserer Homepage www.tanzclub-halle.de veröffentlichen.

Um den Paaren eine bessere Planbarkeit zu ermöglichen hier bereits der Hinweis, dass die Turniere in der im Tanzspiegel ausgeschriebenen Reihenfolge stattfinden werden.

Wir freuen uns auf Ihre Meldung!

Frohes neues Jahr!

Das Jahr 2017 ist noch ganz jung, aber so langsam geht das geschäftige Treiben in unserer Vereins- und Trainingsstätte und auf unserer Homepage wieder los. Die ersten Paare stehen bereits auf der Tanzfläche und bereiten sich für Ihre ersten Wettkämpfe 2017 vor und hier auf der Homepage werden Daten und Termine aktualisiert.

Es gibt unter Veranstaltungen bereits den neuen Jahreskalender und das Projekt "Tanzen lernen" hat im Frühjahr bereits einen Starttermin (12.02.2017).

Wir wünschen unseren Mitgliedern und Freunden einen guten Start ins Jahr 2017, mögen wir alle viel tanzen!

Dancing Diamonds beim 24. Ball des Sports

Erstmals gab es einen Livestream des mdr vom Ball des Sports des LSB Sachsen-Anhalt in Halle am 9. Dezember und erstmals trat die Showdance-Gruppe „Dancing Diamonds“ des TC Schwarz-Silber Halle beim Sportlerball auf. Diese beiden „erstmals“ sorgten bei den Tänzerinnen und Tänzern für reichlich Lampenfieber.

Die acht Damen und zwei Herren der sonst elfköpfigen Tanzgruppe entführten die Ballgäste aus Politik, Wirtschaft und Sport vor der Ehrung der Sportler des Jahres in den drei Kategorien weiblich, männlich und Mannschaft in das Moulin Rouge. Ihnen gelang die schwierige Aufgabe, zu Beifall und rhythmischem Mitklatschen aufzufordern und so vom Abendessen der Gäste zur Sportlerehrung überzuleiten.

Im Herbst vergangenen Jahres regte der Vorstand des Tanzclubs die Gründung einer Teen Dance Company für 12- bis 17-jährige an. Nach vier Monaten tanzten bereits 11 Teens in dieser Gruppe, Tendenz steigend. Das Interesse für Showtanz war dadurch auch bei den Zwanzigjährigen geweckt. So war es nur ein kleiner Schritt, 2016 die Dance Company für die Altersgruppe ab 18 ins Leben zu rufen. Die ersten Auftritte der „Dancing Diamonds“ im Dezember wurden eine erfolgreiche und mit viel Beifall bedachte Vorstellung der Tanzgruppe und eine optimale Außenwerbung für den Verein. Während ihrer siebenminütigen Tanzschau mit einem Solo der beiden Herren, einigen Tangotakten Paartanz und mitreißendem Can Can wird abwechslungsreich das Interesse des Publikums geweckt.

 

Weihnachtsball 2016 - Siegehrung Senioren II S

Weihnachtsball 2016 - ein Rückblick

Es war ein Ball der Höhepunkte: 30 Turnierpaare und zahlreiche Gäste waren der Einladung des Tanzclubs Schwarz-Silber Halle gefolgt, am 3. Dezember beim 19. Weihnachtsball des Vereins im Dormero Kongress- und Kulturzentrum, dem einzigen Ballsaal der Stadt Halle, in den zweiten Advent hinein zu tanzen.

Drei Tanzereignisse gestalteten den Abend zu einem Erlebnis für alle Teilnehmer: Der Tanzclub stellte verschiedene Facetten des Vereins in einem Rahmenprogramm vor, die Gäste konnten nach der hervorragenden Musik der Reinhard Stockmann Band in den Tanzrunden über das Parkett schweben und drittens hatten die Gäste die Gelegenheit, an den Tanzturnieren als wohlwollender Zuschauer oder kritischer Betrachter teilzunehmen.

Thomas & Rosita auf der WDSF Open Senior III Standard

Im MARITIM Hotel & Internationalen Congress Center Dresden fanden zum 7. Mal die Saxonian Dance Classics statt, ein hochrangiges Turnierwochenende mit zahlreichen WDSF-Turnieren der Senioren aller Altersklassen und der Professionals in Standard und Latein. 66 Paare standen am Sonntagnachmittag in der Sen III auf der Startliste. Mit 33 von 45 möglichen Kreuzen kamen sie locker in die nächste Runde und ertanzten sich dort den 28. Platz. Sie waren hoch erfreut über das Ergebnis, ist doch ihr großes Ziel, das Erreichen der 24er Runde, offensichtlich wieder etwas näher gerückt.

Stephan & Ellina – Sieger in der Hgr II Latein bei „OWL tanzt“

In der Seidenstickerhalle in Bielefeld finden sich im November jeden Jahres alle Altersgruppen ein, um bei „OWL tanzt“ Punkte und Platzierungen zu erzielen. Ob Kinder und Jugendliche, Hauptgruppe oder Senioren - von der D- bis zur S-Klasse in Standard und Latein ist alles dabei. Die Tanzsportturniere werden von fünf ostwestfälischen Tanzclubs gemeinsam ausgerichtet und finden an zwei Tagen jeweils parallel auf fünf Flächen statt. Damit gehören diese Turniertage zu den größten Tanzsportveranstaltungen in der Bundesrepublik. Mit dabei waren Stephan Rödiger & Ellina Zvigelskaya; sie nahmen die Möglichkeit wahr, sowohl in der Hgr II B als auch in der Hgr B Latein an den Start zu gehen. Am ersten Tag mussten die beiden mit fünf weiteren Paaren gleich in die Endrunde und gingen sehr überzeugend als Sieger aus dem Turnier der Hgr II hervor. Am zweiten Tag starteten sie in der jüngeren Klasse. Dort waren 23 Paare am Start. Dieses Turnier beendeten sie mit einem sehr guten Platz 8 und es fehlte tatsächlich nur ein Kreuz, um in der 7er-Endrunde mittanzen zu können. Herzlichen Glückwunsch!

Drei Pokale für Halle

und weitere Erfolge beim 21. Tanzsport-Wochenende in Potsdam

Das traditionell im Herbst stattfindende Tanzsport-Wochenende des TSC Rot-Gold Potsdam ist meistens ein Garant dafür, dass die Klassen relativ gut besetzt sind. Durch die zentrale Lage Potsdams haben die Berliner Paare einen kurzen Anfahrtsweg, für die Tanzsportvereine an der Ostseeküste ist Potsdam gut erreichbar und für Sachsen und Sachsen-Anhalt allemal. So musste der Verein im Vorfeld des Wochenendes 29./30.10. über 160 Starts an zwei Tagen registrieren, was erstens zu einem strengen Zeitplan führte und zweitens in den letzten Klassen jeden Tages zu Verspätungen, was nicht zu vermeiden war. Organisatorisch wurde es alles hervorragend gemeistert und in dem schönen geräumigen Saal im Kongresshotel Potsdam ließ es sich gut tanzen. So hatten vier Paare unseres TC sich auf den Weg nach Potsdam gemacht. Am Samstag waren Helmut Friedrich & Conny Zausch mit ihrem Standard-Turnier der Sen III D am Start, tanzten in guter Performance und behaupteten sich mit einem vierten Platz. Am Sonntag früh 10:00 Uhr landeten Philipp Trapp & Lisa Bork mit einer sehr überzeugenden Leistung in der Hgr D Standard auf Platz drei und holten damit den ersten Pokal für Halle. Eugen Lykov & Bianca Klepzig tanzten sich in der Hgr D Latein unangefochten mit allen Einsen auf den ersten Platz, holten damit Pokal Nummer zwei und die Berechtigung, als Sieger in der nächst höheren C-Klasse mittanzen zu können. In dieser Klasse waren elf Paare am Start. Unsere beiden Paare Philipp & Lisa und Eugen & Bianka tanzten eine sehr gute Vorrunde, so dass sie sicher das Finale erreichten. In diesem Finale die Paare auf die Plätze zu werten, bereitete den Wertungsrichtern sichtliche Schwierigkeiten, denn nach Abschluss der offenen Wertung lagen vier Paare punktgleich auf den Plätzen drei bis sechs, so dass nur mit einem komplizierten Verfahren ein Ergebnis ermittelt werden konnte. Damit erhielten Philipp & Lisa Platz fünf, Eugen & Bianca wurden Dritter und holten damit Pokal Nummer Drei für Halle. In der darauffolgenden Hgr B Latein starteten Stephan Rödiger & Ellina Zvigelskaya, die mit 13 weiteren Paaren über Vor- und Zwischenrunde um den Eintritt ins Finale kämpften, dass sie auch erreichten. Am Ende ertanzten sie sich mit einer guten Leistung Platz sechs.

WM-Bronze für Halle

Bereits am 15.10.2016 fand im russischen Sankt Petersburg die Weltmeisterschaft im Discofox statt. Als einzige deutsche Vertreter machten sich Alexander Busch & Jette Schimmel auf den langen Weg. Zum ersten Mal gingen sie international in der Klasse "Adults II" an den Start. Sie präsentierten sich hervorragend. Aufgrund der geschlossenen Wertung war es spannend bis zur Siegehrung, die erst etwa eine Stunde nach dem letzten Tanz stattfand. Alexander und Jette wurden als Dritte aufgerufen. Sie gewannen damit Ihre erste WM-Medaille.

Besondere Freue bereitete den beiden Discofoxern der Blick in die Wertung, der nach dem Turnier möglich war. In Slow und Quick lagen Alexander und Jett auf dem dritten Platz, in der Kür sahen sie die Wertungsrichter sogar auf dem ersten Platz. Damit sind die beiden inoffizielle "Kürweltmeister", denn international gibt es kein reines Discofox-Kürturnier.

4. Tantag Sachsen-Anhalt - jetzt anmelden

Samstag, den 05. November 2016
Wir sind zu Gast beim 1.TSC Wernigerode
Ort: Sporthalle des Stadtfeld-Gymnasiums, Ernst-Pörner-Straße 15, 38855 Wernigerode
Unkosten: 20,00 Euro pro Teilnehmer

allgemeiner Ablaufplan:

ab 9:30 Uhr   Einlass/Anmeldung
9:50 Uhr   Eröffnung/Begrüßung
10:00 - 13.00 Uhr   Teil 1: Salsa mit
Daniel Reichling (TSC Brühl)
Jette Schimmel (TC Schwarz-Silber Halle)
13:00 - 13:45 Uhr   Pause
13:45 - 15:45 Uhr   Teil 2: Linedance im Paar mit
Enrico Gerlach (Saale Engels)
Kathrin
15:45 - 16:00 Uhr   Abschluss

Für Versorgung ist gesorgt!

Kontakt:

Dr. Christel Schimmel
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mobil: 0171 5339880
Tel.: 0345 5604202

Bitte Anmelden! Letzter Meldetermin: 25. Oktober 2016

 

 

Thomas & Rosita: Erfolg beim Deutschlandpokal

Mit dem Gewinn des Landesmeistertitels in der Sen III S am 10.09.2016 in Dresden hatten sich Thomas Horn & Rosita Boose vom TC Schwarz-Silber Halle für den Deutschlandpokal der Sen III S Standard qualifiziert und fuhren voller Erwartung am 01.10.2016 nach Berlin, wo im Rahmen der Tegeler See Trophy der Deutschlandpokal der Sen III S 2016 ausgetragen wurde. Leider waren sie das einzige Paar aus unserem Landesverband.

107 Paare starteten 12:00 Uhr zur Vorrunde, die Thomas und Rosita sehr gut meisterten. Mit 82 anderen Paaren kämpften sie in der 1. Zwischenrunde um den Einzug in die 48er Runde. Groß war die Freude, als sie das Ergebnis hörten: Thomas Horn & Rosita Boose hatten die 48er Runde (49 Paare) erreicht und – waren damit Teil des Abendprogramms dieses Deutschlandpokales. Sie schlossen mit einem 44. Platz ab und waren glücklich und sehr zufrieden. Wir gratulieren den Beiden ganz herzlich!

Philipp Trapp & Lisa Bork sind Landesmeister in der Hgr D Standard

Erfolgreiches Wochenende auch für die Senioren D-Paare

Philipp Trapp & Lisa Bork, unsere Newcomer, die zum Septemberturnier in Halle ihr erstes gemeinsames Turnier absolvierten, waren die einzigen Vertreter unseres Tanzclubs bei den Landesmeisterschaften am 17. und 18. September. Sechs Paare, davon fünf aus Sachsen-Anhalt starteten zu ihrem Turnier. Die Spannung war groß, da bei Landesmeisterschaften geschlossene Wertung zum Einsatz kommt. Entsprechend groß war auch der Jubel, als sie bis zum Schluss auf ihre Namen warten mussten und auf dem Siegertreppchen nur noch der obere Platz frei war. Als Sieger im Turnier holten Philipp und Lisa den LM-Titel in der Hgr D in den Standardtänzen nach Halle und starten nun mit großer Motivation in die nächsten Wettkämpfe.

Einen Tag vorher fuhren unsere Senioren-Newcomer, nämlich Helmut Friedrich & Cornelia Zausch und Quoc An Lam & Thi Phuong Loan Bui nach Leipzig zum 1. TSC Grün-Gold. Im Rahmen der sächsischen Senioren-Sportspiele des Landessportbundes werden in Leipzig Breitensportwettbewerbe und Turniere in den D-Klassen in Standard und Latein angeboten. So tanzten in beiden Disziplinen An & Loan an diesem Tag fünf Turniere und Helmut & Conny vier Turniere. Für beide Paare war es der erste „Auslandsstart“, d.h. außerhalb von der Halleschen Vereins- und Trainingsstätte, in der man sich tänzerisch im gewohnten Umfeld bewegt. Die beiden Breitensport-Turniere wurden „als Erwärmung“ genutzt. Hier konnten An & Loan im Standard Platz 2/4 und im Latein Platz 2/7 belegen, Helmut & Conny im Standard 6/8 und im Latein 2/5. In den darauffolgenden Standardturnieren waren leider in den einzelnen Klassen wenige Paare am Start, sodass sich nur An & Loan in ihrer Sen II D mit einem 3. Platz von 5 Paaren durchsetzen konnten. Im abschließenden Lateinturnier der Sen I waren dann 10 Paare am Start. An & Loan erreichten im Finale – nun schon etwas müde - den 6. Platz und Helmut & Conny konnten sich über den Anschlussplatz sieben freuen. Beiden Paaren haben an diesem langen Turniertag Freude am Tanzen gezeigt und eine Menge an Erfahrung sammeln können.

Christel Schimmel