Finale DM Discofox Hgr II S

Hallesche Erfolge bei der TAF Deutschen Meisterschaft im Discofox

Am 7.12. fand in Jülich, Nordrhein-Westfalen, die TAF Deutsche Meisterschaft im Discofox statt. Mit dabei waren Marco Kühne & Lisa Bork und Alexander Busch & Jette Schimmel aus unserem Verein.

Marco & Lisa tanzten in der Hgr A. Erst im August tanzten sie in dieser Klasse ihr erstes Turnier und haben sich dort mittlerweile gut etabliert. Sieben Paare gingen an den Start. Damit war die Finalteilnahme sicher. Die Leistungsdichte war sehr eng, sodass man keine Abschätzung über das Ergebnis machen konnte. Im Finale gaben die Paare bei Slow- und Quick-Discofox alles.  Bei der geschlossenen Wertung erfährt man das Ergebnis erst zur Siegerehrung. Marco & Lisa wurden als vorletztes Paar aufgerufen und belegten damit den zweiten Platz. Zu der Silbermedaille kam auch der Direktaufstieg in die Hgr S für die ersten beiden Paare - und damit auch für Marco & Lisa, die nun Hgr S sind.

Alexander & Jette starteten in der Hgr II S (ab 31 Jahren). Vierzehn Paare gingen an den Start, darunter die vier Toppaare Deutschlands. Für Alexander & Jette war der Start holprig: sie kamen nicht direkt weiter und mussten nach der Vorrunde in die Hoffnungsrunde. Diese überstanden sie jedoch mit Bravour und in der sich anschließenden Zwischenrunde überzeugten sie und erreichten das Finale. Dort war es super-spannend, denn zu Slow- und Quick-Discofox kommt die Discofox-Kür. Alexander & Jette präsentierten zum ersten Mal "Geschichten aus 1001 Nacht". Am Ende belegten sie Platz drei hinter den deutschen Weltmeistern und Vizeweltmeistern.

Herzlichen Glückwunsch unseren beiden Discofox-Paaren!

Übrigens: wer ein Discofox-Turnier mal live erleben möchte, sollte sich den 16. Mai 2020 vormerken. An diesem Tag richtet der TC Schwarz-Silber Halle zum ersten Mal die TAF Ostdeutsche Meisterschaft im Discofox in der Vereins- und Trainingsstätte aus.

Tanztreff im Tanzclub - ein inklusives Tanzangebot

Seit September gibt es das Angebot „Tanztreff“, welches für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung konzipiert ist. Das Angebot lädt jedoch ausdrücklich auch Menschen ohne geistige Beeinträchtigung zum Mitmachen ein. Im Vordergrund stehen Spaß an Bewegung zur Musik; Wünsche und musikalische Vorlieben der Teilnehmer werden berücksichtigt. Es werden kleine Choreografien in der Gruppe oder im Kreis einstudiert, aber auch Paartanzschritte erlernt. Das Angebot ist auch für Rollstuhlfahrer geeignet.

Bei Interesse wird um Anmeldung unter 0177 / 5960962 gebeten.

Trainingszeit:

dienstags, 18.15-19.15 Uhr

Info:

Das Angebot wird begleitet und unterstützt im Rahmen des Projektes „Wir gehören dazu“ von Special Olympics Deutschland; gefördert von Aktion Mensch. Mehr dazu hier: https://specialolympics.de/veranstaltungen/projekte/wir-gehoeren-dazu-menschen-mit-geistiger-behinderung-im-sportverein/

Von „female power“ bis „Tutti Frutti“

… spannte sich der Bogen der Präsentation des Tanzclubs Schwarz-Silber Halle auf der SaaleMesse 2019 vom 8. – 10. November. In drei halbstündlichen Auftritten zeigten die Tänzerinnen und Tänzer an diesem Wochenende Ausschnitte aus den vielfältigen sportlich-tänzerischen Angeboten des Vereins. Beteiligt waren Breitensportpaare mit Standard- und Lateintänzen in den Ausschnitten aus „Tutti Frutti“, ihrer Hommage an Elvis, die Gruppe Oceans mit „female power“, einer Jazz und Modern Interpretation, die Solotänzerinnen und -tänzer mit den Clubtänzen von 2018 und 2019 und natürlich unsere Dancing Diamonds mit ihrem Rockmedley und „Come alive“ aus dem Musical „The Greatest Showman“.

           
     
 

 

 

 

 

 

 

Tänzer der Elvis-Formation

Elvis-Formation in Gifhorn

Zu Beginn des Jahres hat uns der TSC Gifhorn anlässlich seines 50jährigen Bestehens zum 2. Festival der Breitensport-Formationen am 05.10.2019 in die Stadthalle Gifhorn eingeladen. Leider für uns – und offensichtlich auch für andere Formationen - ein komplizierter Termin, da dieser Samstag eng mit dem Feiertag des 03. Oktober verknüpft war und damit für viele Paare der Formation mit dem traditionellen Wanderwochenende zusammenfiel.

Allerdings ließ uns der Einlader auch wissen, dass er unseren Auftritt beim 1. Formationstreffen 2015 (wir tanzten damals u.a. die 50er Jahre Show) noch in sehr guter Erinnerung hatte. Aus diesem Grund und der Tatsache, dass wir Auftrittsmöglichkeiten dieser Art nur sehr wenige haben, wurde dafür geworben, in Gifhorn mit einer kleineren Elvis-Formation dabei zu sein. Acht Paare waren das Ziel!

Und so hat es auch funktioniert! Aus allen Himmelsrichtungen reisten die Paare am 05.10. in Gifhorn an, drei Paare kamen vom Wandern aus Bad Emstal, drei aus Halle und zwei waren privat schon einen Tag vorher in Gifhorn. Pünktlich 17:00 Uhr waren alle da und kurz danach begann die Stellprobe für unsere Formation. Zum Glück hatten wir auf unser Betreiben hin die Größe und Lage der Tanzfläche in der sehr großen Stadthalle bereits im Vorfeld erfahren. Trotzdem gab es beim ersten Durchlauf etwas „Kuddelmuddel“, aber beim zweiten Probe-Durchgang konnte man zufrieden sein.

Acht von neun Formationen reisten in Gifhorn an; sie kamen aus Hamburg, Bad Harzburg, Göttingen, Königslutter, Barsinghausen und Gifhorn. Außer der studentischen Lateinformation, die – das sagt schon der Name – aus jungen Leuten bestand, tanzten doch überwiegend ältere Breitensportler ihre Formationen. Allerdings hatte das auf die Stimmung der Gäste in der ausgebuchten Stadthalle keinen Einfluss. Alle Formationen wurden vom aufmerksamen Publikum mit viel Beifall bedacht und teilweise frenetisch bejubelt. So auch wir mit unserer Formation „Tutti Frutti – Eine Hommage an Elvis Presley“. Von Beginn an gab es viel Beifall. Selbst im Langsamen Walzer wurde unsere choreographische Idee, die Paare in den Ecken von anderen Paaren abzuholen, mit spontanem Beifall bedacht. Auch nach unserem gelungenen Auftritt traten mehrere Personen an uns heran und zollten uns viel Beifall, vor allem wegen der Vielfältigkeit unserer Show und natürlich der witzigen Einlagen. Gegen 23:00 Uhr marschierten alle Mannschaften noch einmal bei laufendem Beifall ein und wurden für ihre Leistungen an diesem sehr gelungenen Abend gefeiert. Alle Mannschaften erhielten Präsente sowohl vom TSC Gifhorn als auch vom Bürgermeister der Stadt. Gegen 23:30 Uhr traten alle Paare die Heimreise nach Halle an. Das Wetter war uns hold, sodass alle wohlbehalten zu Hause ankamen. Werner und Marlies koppelten den Auftritt in Gifhorn noch mit einer Woche Urlaub an der Nordsee.

Unser Fazit: Es hat wieder einmal sehr viel Spaß gemacht, bei so einer Veranstaltung dabei zu sein und den halleschen Tanzclub hervorragend zu vertreten.

Erfolgreich beim DAK Dance Contest

Zum DAK Dance Contest hatten sich in diesem Jahr drei Teams unseres Vereins angemeldet. Bis zum 23.04.2019 konnten die Teams unter dak-dance.de ihr Bewerbungs-Tanzvideo hochladen. In einem Mix aus Online-Voting und Juryabstimmung wurden so regional die Teilnehmer der zehn Live Contest ermittelt. Alle drei Teams "Two Decades", "Ocean" und die "Dancing Diamonds" schafften es tatsächlich in den Live Contest am 24.08. in Leipzig. Bewertet wurden sie von einer hochkarätigen Jury bestehend aus Motsi Mabuse (bekannt aus Let's Dance), Hanno Liesner und Luca Hänni.

Alle Teams wurden in drei Altersklassen und zwei Leistungsklassen eingeteilt. Aufgrund ihres Alters und einer offensichtlich guten Leistung, trafen sich die drei Schwarz-Silber-Teams in der gleichen Klasse wieder: den "Champs" ab 17 Jahre.

Die Jury war begeistert von unseren Tänzerinnen und Tänzern: "Two Decades" landeten famos auf dem ersten Platz, dicht gefolgt von den "Dancing Diamonds" auf Platz zwei. Die "Oceans" verpassten das Treppchen knapp und wurden Vierte.

Herzlichen Glückwunsch!

Discofox Paare Ostdeutsche Meister

Schwarz-Silber Paare bei der Ostdeutschen Meisterschaft im Discofox ganz vorne!

Am 3. August fand die Ostdeutsche Meisterschaft im Discofox in Lappersdorf bei Regensburg statt. Die Verlegung nach Bayern war nötig geworden, da sich im Gebiet Ost kein Ausrichter gefunden hatte. So fuhren Marco Kühne & Lisa Bork und Alexander Busch & Jette Schimmel zum Turnier in den Süden. Die Tanzschule Schick richtete zum ersten Mal ein Discofox-Turnier aus. Ambiente und Stimmung waren hervorragend, als gegen 14:00 Uhr das Turnier begann.

Marco & Lisa starteten zum ersten Mal nach ihrem Aufstieg in der Hauptgruppe A. Beide wussten nicht, was sie in der neuen, höheren Klasse erwartete und so gingen sie ganz unbedarft an das Turnier heran. Souverän tanzten sie sich durch die Vorrunde. Die sechs Finalpaare lagen in der Wertung sehr dicht zusammen. Im Discofox wird absolut gewertet, mit Punkten von 1 bis 10. Marco & Lisa fanden sich mit 87 Punkten auf einem tollen zweiten Platz wieder, einen Punkt vor dem Paar auf Platz drei (86 Punkte), aber auch nur einen Punkt hinter dem Erstplatzierten (88 Punkte). Ein toller Einstieg in die A-Klasse!

Alexander & Jette starteten in den Klassen Hauptgruppe S und Hauptgruppe II S. In der Hauptgruppe gingen vier Paare an den Start, in der Hauptgruppe II waren es 14! In beiden Klassen wollten sie den Titel des Ostdeutschen Meisters gewinnen - was ihnen auch gelang! Mit ihren beiden Küren "Schwanensee" und "Familie Feuerstein" konnten sie Wertungsgericht und Publikum überzeugen. In der Hauptgruppe belegten Alexander & Jette Platz drei, hinter zwei Paaren aus Süddeutschland, und sicherten sich so zum elften Mal in Folge den Titel des Ostdeutschen Meisters. In der Hauptgruppe II ließen sie alle Paare hinter sich, gewannen das Turnier und dürfen sich auch hier Ostdeutscher Meister der Hauptgruppe II nennen.

Herzlichen Glückwunsch unseren beiden Discofox-Turnierpaaren und viele weitere Erfolge bei den anstehenden Turnieren in diesem Jahr!

Dancing Kids tanzender Junge

Dancing Kids

Springen, tanzen, sich nach Musik bewegen? Darauf hättet Ihr Lust?

Kommt zu uns und lernt in einem kleinen Schnupperprogramm Eure ersten Tanzbewegungen zu coolen Tracks und aktuellen Hits. Kleidung ist völlig egal - Hauptsache bequem. Nur die richtigen Schuhe sollten es sein.

Lernt Eure erste Choreo bei uns im Tanzclub. Wir freuen uns auf Euch. 

Termine und Anmeldungsverfahren findet Ihr hier

Romeo sucht eine Tanzpartnerin!

Mein Name ist Romeo, ich bin 1,28m groß, fast 8 Jahre alt und komme in die 2. Klasse. Ich tanze beim Tanzclub Schwarz-Silber Halle und suche ein Mädchen, das mit mir tanzen möchte. Wenn du Lust dazu hast, dann schreibe eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Ich würde mich sehr freuen!

Thomas & Rosita bei der Dance Comp in Wuppertal

Das erste Wochenende im Juli ist nun schon seit Jahren bei Thomas Horn und Rosita Boose reserviert für die danceComp in der Historischen Stadthalle in Wuppertal, wo es heißt, sich in WDSF Weltranglisten zu bewähren. In diesem wunderbaren Saal zu tanzen, macht ihnen sehr viel Freude – und doch war dieses Jahr etwas anders als sonst. In der Unklarheit, welche Ranglisten für den Deutschlandpokal der Sen III S am 28.9.2019 (ihre Deutsche Meisterschaft) als eine Teilnehmervoraussetzung notwendig sind, meldeten sie sich für die WDSF Open vorsichtshalber in der Sen II S und in ihrer eigen Klasse der Sen III S an, um die nötige Anzahl an Ranglisten zu erreichen. Und sie konnten zweimal erfolgreich abschließen, da sie in beiden Klassen mit ihrer Leistung so überzeugen konnten, dass sie jeweils eine Runde weiter kamen. So stehen als Ergebnisse Platz 91 von 178 in der Sen II S und Platz 66 von 180 in der Sen III S. Das bedeutet, Thomas und Rosita konnten nahezu 2/3 der Paare hinter sich lassen.

Ein schöner Erfolg! Herzlichen Glückwunsch!

Dr. Christel Schimmel

Tanzclub präsentiert sich zu den Landesjugendspielen

Als verbindendes Element zwischen den verschiedenen Sportarten und Sportler*innen darf Musik und Tanz bei den diesjährigen Landesjugendspielen des Landes Sachsen-Anhalt nicht fehlen. Vom Tanzclub waren die jüngsten Gruppen vertreten und präsentierten ihr Können. Die kleinen und großen Tanzmäuse zeigten „Lollipop“, die Modern Jazzies „Can’t stop the feeling“ und die Jazz- and Modern-Dance-Kinderligaformation Libella „Die Garde der Smaragdenstadt“. Trotz des heißen Wetters präsentierten die jungen Tänzerinnen ihre Tänze und damit den Tanzclub sehr gelungen.

Julia Grüber

Sachsen-Anhalt Tag in Quedlinburg

Der Auftritt vom TC Schwarz-Silber Halle war ein Feuerwerk der Tanzkultur am Sachsen-Anhalt-Tag in Quedlinburg. Vom Jazz-Modern Dance bis Solodancing, vom Turniertanz bis Breitensport war alles dabei. Tänzerinnen und Tänzer zwischen 16 und 70 Jahren zeigten mit viel Herzblut, wie viel Spaß und Freude Tanzen im TC Schwarz-Silber Halle bereiten kann. Das Publikum war begeistert und obwohl die Bänke zum Verweilen fehlten,  bildete sich schnell eine große Zuschauertraube vor unserer Bühne. Der gesamte Auftritt war ein voller Erfolg und es hat Allen viel Spaß gemacht.

Marlies Ulrich

Deutschland-Cup Kinder der Jazz-und Modern Dance Formationen

Für 3 Minuten Tanz nach Ludwigsburg

Am vergangenen Sonntag machten sich 14 kleine Tänzerinnen des Tanzclub Schwarz-Silber Halle auf nach Ludwigsburg. Sie hatten in der Kinderligasaison im Jazz-und Modern Dance 2019 so gut getanzt, dass sie sich für die Meisterschaften der besten 14 Mannschaften Deutschlands qualifiziert hatten. Auch wenn es am Ende nur Platz 13 wurde, ist es doch ein Riesenerfolg, zu den besten Kinderformationen Deutschlands zu gehören, zumal wir die jüngste Mannschaft waren. Neben unserem dreiminütigem Auftritt haben wir sehr viele Anregungen für weitere Tänze bekommen und für die Kinder war die Busfahrt, gesponsert von den Stadtwerken Halle, ein besonderes Erlebnis.

Katrin Moosdorf