Dancing Kids tanzender Junge

Dancing Kids

Springen, tanzen, sich nach Musik bewegen? Darauf hättet Ihr Lust?

Kommt zu uns und lernt in einem kleinen Schnupperprogramm Eure ersten Tanzbewegingen zu coolen Tracks und aktuellen Hits. Kleidung ist völlig egal - Hauptsache bequem. Nur die richtigen Schuhe sollten es sein.

Lernt Eure erste Choreo bei uns im Tanzclub. Wir freuen uns auf Euch. 

Termine und Anmeldungsverfahren findet Ihr hier

Romeo sucht eine Tanzpartnerin!

Mein Name ist Romeo, ich bin 1,28m groß, fast 8 Jahre alt und komme in die 2. Klasse. Ich tanze beim Tanzclub Schwarz-Silber Halle und suche ein Mädchen, das mit mir tanzen möchte. Wenn du Lust dazu hast, dann schreibe eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Ich würde mich sehr freuen!

Thomas & Rosita bei der Dance Comp in Wuppertal

Das erste Wochenende im Juli ist nun schon seit Jahren bei Thomas Horn und Rosita Boose reserviert für die danceComp in der Historischen Stadthalle in Wuppertal, wo es heißt, sich in WDSF Weltranglisten zu bewähren. In diesem wunderbaren Saal zu tanzen, macht ihnen sehr viel Freude – und doch war dieses Jahr etwas anders als sonst. In der Unklarheit, welche Ranglisten für den Deutschlandpokal der Sen III S am 28.9.2019 (ihre Deutsche Meisterschaft) als eine Teilnehmervoraussetzung notwendig sind, meldeten sie sich für die WDSF Open vorsichtshalber in der Sen II S und in ihrer eigen Klasse der Sen III S an, um die nötige Anzahl an Ranglisten zu erreichen. Und sie konnten zweimal erfolgreich abschließen, da sie in beiden Klassen mit ihrer Leistung so überzeugen konnten, dass sie jeweils eine Runde weiter kamen. So stehen als Ergebnisse Platz 91 von 178 in der Sen II S und Platz 66 von 180 in der Sen III S. Das bedeutet, Thomas und Rosita konnten nahezu 2/3 der Paare hinter sich lassen.

Ein schöner Erfolg! Herzlichen Glückwunsch!

Dr. Christel Schimmel

Tanzclub präsentiert sich zu den Landesjugendspielen

Als verbindendes Element zwischen den verschiedenen Sportarten und Sportler*innen darf Musik und Tanz bei den diesjährigen Landesjugendspielen des Landes Sachsen-Anhalt nicht fehlen. Vom Tanzclub waren die jüngsten Gruppen vertreten und präsentierten ihr Können. Die kleinen und großen Tanzmäuse zeigten „Lollipop“, die Modern Jazzies „Can’t stop the feeling“ und die Jazz- and Modern-Dance-Kinderligaformation Libella „Die Garde der Smaragdenstadt“. Trotz des heißen Wetters präsentierten die jungen Tänzerinnen ihre Tänze und damit den Tanzclub sehr gelungen.

Julia Grüber

Sachsen-Anhalt Tag in Quedlinburg

Der Auftritt vom TC Schwarz-Silber Halle war ein Feuerwerk der Tanzkultur am Sachsen-Anhalt-Tag in Quedlinburg. Vom Jazz-Modern Dance bis Solodancing, vom Turniertanz bis Breitensport war alles dabei. Tänzerinnen und Tänzer zwischen 16 und 70 Jahren zeigten mit viel Herzblut, wie viel Spaß und Freude Tanzen im TC Schwarz-Silber Halle bereiten kann. Das Publikum war begeistert und obwohl die Bänke zum Verweilen fehlten,  bildete sich schnell eine große Zuschauertraube vor unserer Bühne. Der gesamte Auftritt war ein voller Erfolg und es hat Allen viel Spaß gemacht.

Marlies Ulrich

Deutschland-Cup Kinder der Jazz-und Modern Dance Formationen

Für 3 Minuten Tanz nach Ludwigsburg

Am vergangenen Sonntag machten sich 14 kleine Tänzerinnen des Tanzclub Schwarz-Silber Halle auf nach Ludwigsburg. Sie hatten in der Kinderligasaison im Jazz-und Modern Dance 2019 so gut getanzt, dass sie sich für die Meisterschaften der besten 14 Mannschaften Deutschlands qualifiziert hatten. Auch wenn es am Ende nur Platz 13 wurde, ist es doch ein Riesenerfolg, zu den besten Kinderformationen Deutschlands zu gehören, zumal wir die jüngste Mannschaft waren. Neben unserem dreiminütigem Auftritt haben wir sehr viele Anregungen für weitere Tänze bekommen und für die Kinder war die Busfahrt, gesponsert von den Stadtwerken Halle, ein besonderes Erlebnis.

Katrin Moosdorf

       

 

Aufstieg in die C-Klasse

14 Tage nach den Osterturnieren, am 05.05.2019 krönten Hannes Blankenstein und Silvie Matthes in Berlin ihre bisherige Tanzlaufbahn mit dem Aufstieg in die C-Klasse. Jetzt heißt es, einen neuen Tanz im Wettkampf, den Slow Foxtrot, dazuzulernen - und es darf ein Turnierkleid angezogen werden.

Fast 1000km für ein Tanzerlebnis

Hannes Blankenstein und Silvie Matthews berichten von "Die Ostsee tanzt" in der Nähe von Kiel.

Drei Turniertage und sehr weit weg. Lange haben wir überlegt, ob wir das wirklich wollen. Schließlich die Entscheidung: eines der größten Seniorenturniere in Deutschland sollte nicht ohne uns stattfinden. Holm - wir kommen!

Heute können wir sagen: das Turnier ist hervorragend organisiert, die Räumlichkeiten samt Parkett sind optimal, es gibt viel Austausch zwischen den Paaren - und wer will kann Tanzschuhe kaufen.

Für uns hat sich die lange Anfahrt gelohnt, es war ein Erlebnis und wir beide sagen: sicher kommen wir wieder!

Silvie Matthes

Neben einer schönen Erfahrung haben Hannes und Silvie aber auch viele Punkte mit nach Hause gebracht. In vier Turnieren konnten sie 41 Punkte holen. Ihre beste Platzierung war am Samstag der 5. Platz von 20 Paaren.

Herzlichen Glückwunsch!

"Tutti Frutti" auf Reisen

Gala der Breitensportformationen in Königslutter

Am letzten Märzwochenende trafen sich zum siebenten Mal in Königslutter am Elm 12 Tanzformationen von Tanzsportvereinen zu „Swing & Dance“, einer tanzsportlichen Gala im Formationstanz der Breitensportpaare. Das zweite Mal waren die Paare des halleschen Tanzclubs Schwarz-Silber in Königslutter dabei, diesmal mit einer neuen Formation: „Tutti Frutti – eine Hommage an Elvis“.

Im ausverkauften Saal wurden alle Formationen mit Beifall für gelungene Darbietungen bedacht. Unsere Hommage an Elvis, dargeboten von 11 Tanzpaaren, unterschied sich von den anderen Auftritten durch die bekannte und mitreißende Musik von „The King“ Elvis, durch den Charakter der Show, in der eine Geschichte erzählt wurde und in der Dauer der Show von zehn Minuten. Beifall während der Tanzszenen und der getanzten Bilder beflügelten alle Tänzerinnen und Tänzer. Die Moderatorin des Abends, Melissa Ortiz-Gomez (Deutsche Meisterin Kür Latein 2011 und 2012, Gewinnerin in der 6. Staffel „Let´s Dance“), war begeistert von unserem Auftritt. Auch für das Publikum war es eine gelungene Kombination von Musik und Tanz mit hohem Schauwert. Der Spaß am Tanzen unserer Akteure war nicht zu übersehen.

JMD Mannschaften in Ligatabelle weiter nach oben gerückt

Libella ertanzt Bronze!

Auch beim zweiten Turnier (23.03.2019) der diesjährigen JMD-Saison konnten unsere Mannschaften überzeugen. Unsere Kinderligamannschaft Libella ertanzte sich in Freiberg einen großartigen dritten Platz und konnte so auch in der Ligatabelle auf Platz 3 vorrücken. Unsere Jugendligaformation Tarantella konnte sich ebenfalls verbessern. Am Turniertag ertanzte sie sich den vierten Platz und verbessert sich somit um einen halben Platz in der Gesamtwertung.

Herzlichen Glückwunsch an die Formationen!

Herausragendes ehrenamtliches Engagement gewürdigt

Mitgliederversammlung beschließt Ehrenmitgliedschaft für Prof. Dr. Karl-Heinz Schimmel

Mehrere Jahrzehnte führte Herr Prof. Dr. Karl-Heinz Schimmel den Tanzclub Schwarz-Silber Halle e.V. als Vorstandsvorsitzender. Er begleitete den Umzug in die „Vereins- und Trainingsstätte“, die Erweiterung derselben und prägte den Verein maßgeblich. Für seine Verdienste in der Vereinsarbeit wurde er am 15. März 2019 durch die Mitgliederversammlung einstimmig als Ehrenmitglied in den Verein aufgenommen. Doch auch, wenn er seinen Vorsitz zur letzten Wahl zur Verfügung gestellt hat, sich aus dem Vereinsleben zurückziehen, möchte er auf keinen Fall. Er ist weiterhin im erweiterten Vorstand aktiv und steht allen mit Rat und Tat zur Seite.

Vielen Dank Karl-Heinz!

Alexander und Jette sind Vize-Europameister

Die Europameisterschaften im Discofox fanden am Sonntag, dem 17.03.19 im polnischen Walbrzych statt und waren eingebettet in die "IDO Couple Dance Championships".

Alexander Busch und Jette Schimmel konnten im letzten Jahr verletzungsbedingt nicht an der Europameisterschaft teilnehmen und so war die spannende Frage, wie sie sich in der Konkurrenz schlagen würden. Im achtpaarigen Finale wurden die Kategorien "Fast" (in Deutschland "Quick") und Slow getanzt. Während in Deutschland zuerst der langsame und dann der schnelle Discofox getanzt wird, ist es im internationalen Vergleich andersherum. Nach einer Pause zum Umziehen folgte noch die Kür. Und dann hieß es 2,5 Stunden warten, da die Siegerehrungen im Block am Ende der Veranstaltung stattfanden.

Vom achten Platz her wurden die Paare aufgerufen. Als Platz vier aufgerufen wurde, und es nicht Alexander und Jette waren, war die Freude schon groß. Nach den zwei vierten Plätzen bei den letzten Weltmeisterschaften gehörte ihnen nun ein Treppchenplatz. Sie bekamen sogar die Silbermedaille und mussten nur den amtierenden Doppelweltmeister vor sich lassen. Alexander und Jette freuten sich riesig über den zweiten Platz.

Herzlichen Glückwunsch!